Ausflug der Fische nach „Klein-Nizza“

Bei wunderschönem Wetter ließen die „Fische“ ihren Mittagsschlaf ausfallen und machten sich gleich nach dem Mittagessen auf den Weg. „Klein-Nizza“ war das Ziel. Der Weg führte durch den Ringpark in dem es allerlei zu sehen gab und die aufmerksamen Kinder viel zu sehen und sprechen hatten. Da gab es Tauben, Enten, Eichhörnchen und sehr viele Spaziergänger, die von den Kindern immer freundlich mit „Hallo“ begrüßt wurden. Mancher Passant war darüber sehr überrascht, aber so sind sie eben, die Kleinen, gehen offen durch die Welt und sind freundlich zu allen. Es macht uns Erwachsenen wirklich sehr viel Spaß, die Kinder bei ihren Fortschritten zu beobachten und so gab es für uns manch staunendes Erlebnis, als wir am Spielplatz ankamen und sehen konnten, was sich die Kinder schon  alles trauen und alles können. Ob es das Laufen über ein schmales Brett ist um an die ersehnte Rutschbahn zu kommen, oder das sichere laufen auf der Treppe im Wechselschritt. Auch das lustige Drehen auf dem Karussell, sowie die Hürde in den Sandkasten zu krabbeln wurden von den Kindern meisterhaft gelöst.

Natürlich durfte vor dem Nachhauseweg eine Vesperpause nicht fehlen.

Auf dem Rückweg durch den Hofgarten (da Hugo unbedingt zur Residenz wollte!), gab es auch noch viel zu staunen. Das große Tor, die Krone die an der Spitze des Tores angebracht ist, die große Residenz, es gab so viel zu besprechen und häufig machten die Kinder auf das aufmerksam was sie wichtiges entdeckt haben.

Ferdinand sagte uns dann, wo wir eine Eisdiele finden, denn das war für die Kinder irgendwie klar, dass das zu einem Ausflug bei schönem Wetter dazu gehört. Macht ja auch nix, auch wir Erwachsenen haben uns sehr darüber gefreut.

Als wir fast wieder an der Jenaplan-Schule ankamen fragte ein Junge enttäuscht, ob wir denn schon wieder nach Hause gehen und ein anderer antwortete ihm, dass ja die Mamas und Papas bald kommen um sie abzuholen. Da mussten wir lächeln und wir wussten dass die Kinder an diesem Nachmittag genauso viel Spaß hatten wie wir.

Autorin: Susanne Baumann

fische4 fische5 fische2 fische6 fische3