Besuch im Mineralogischen Museum an der Uni Würzburg

Als wir im Mineralogischen Museum waren, haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Ich berichte von der Gruppe bei Herrn Ruprecht, die sich Station 1 angeguckt hat. Als erstes sind wir zu einem Modell der Erdschichten und haben besprochen welches Gestein ungefähr aus welcher Schicht kommt. Wir hatten leichte Gesteine, ein normales Gestein und sehr eisenhaltiges Gestein. An der nächsten Station haben wir die Planeten (aus Styropor oder Holzkugeln) in die richtige Reihenfolge und in den ungefähren Abstand gebracht. Darauffolgend haben wir ein Puzzle mit den verschiedenen Erdschichten gemacht. Dann haben wir mit einlaminierten Schildern die Erdkruste, Oberer Erdmantel, unterer Erdmantel, äußerer und innerer Erdkern beschrieben. Ich fand es sehr spannend und die Rundführung ist sehr empfehlenswert. Es wird vor Ort so gut erklärt, dass man es sehr gut versteht wie die Erde im Zusammenhang mit Vulkanen aufgebaut ist und funktioniert.

 

Ben K., 5. Jahrgangsstufe, Berge

 

Am Donnerstag, den 31.3.2022, sind wir ins Mineralogische Museum mit dem Bus gefahren. An der Bushaltestelle angekommen, mussten wir noch einmal fünf Minuten laufen, dann waren wir endlich da. Wir wurden von Frau Kleinschrot und Herrn Ruprecht begrüßt und sie haben uns in Gruppen eingeteilt. Ich war in der Gruppe von Frau Kleinschrot und sie zeigte uns eine dreidimensionale Karte der ganzen Welt (Reliefkarte) und eine weitere von Island. Frau Kleinschrot erklärte uns wo der Feuerring ist und was er überhaupt ist. Dort, im Pazifischen Feuerring, sind die meisten Vulkane. Vulkane entstehen unter anderem, wenn eine Erdplatte unter die andere abtaucht. Mir hat der Ausflug sehr gut gefallen und ich habe einiges gelernt.

 

Ylva R., 6. Jahrgangsstufe, Berge