Residenzlauf 2017

Mit dem Frühling steht auch jedes Jahr das große Läuferfest, der Residenzlauf, an.

 

Zahlreiche Kinder der Vorschule reihten sich mit ihren Eltern in das große Feld der Kindergartenkinder ein. Ob zu Fuß, getragen oder im Buggy gab es viele Anfeuerungsrufe vom Publikum auf der Strecke über 600 m.

 

Unsere Schüler der Unter- und Mittelgruppe hatten sich über verschiedene Ausdauer-Varianten auf diesen Tag vorbereitet und gingen bei schönstem Sonnenschein auf ihre Strecken über 1000 m bzw. 2,5 km.

 

Da die Freude an der Bewegung im Vordergrund stehen soll, durfte jeder seine „Wohlfühlstrecke“ frei wählen.

Tatsächlich entschied sich Jan Adam aus der Untergruppe für die lange Strecke über 2,5 km und konnte dabei mit den Großen zeitgleich ins Ziel jagen.

Noch erstaunlicher war der Einsatz von Jasmin Hochrein aus der Untergruppe. Nachdem sie den Lauf ihrer Altersgefährten über 1000 m mit großen Läuferschritten ins Ziel brachte, nahm sie gleich noch einmal Aufstellung mit den Älteren über 2,5 km.

Auch diesen brachte sie mit großem Elan und Läufertalent ins Ziel.

Jan Sartig aus der Mittelgruppe setzte sich mit großartiger Leistung an die Spitze des Feldes über 2,5 km und lief tatsächlich den Sieg dieses enormen Starterfeldes ohne Zeitmessung heim.

Da lockt vielleicht die Teilnahme mit Zeitmessung außerhalb der Schulläufe im nächsten Jahr.

Insgesamt war es eine schöne Veranstaltung bei der uns Lilou, Paula, Moritz und Linus von der Obergruppe unterstützten.

Dass eine Zehntklässlerin eine Erstklässlerin an der Hand im Lauf unterstützt, weil dieser der Trubel in der Menge etwas viel war –  so etwas Besonderes gibt es wohl nur bei uns an der Jenaplan-Schule!

 

Heike Münchgesang und Sebastian Schubert (Sportlehrer)