Sonnenfinsternis

Die Sonnenfinsternis am 20.3.2015 ging an unserer Schule nicht spurlos vorbei. Am Tag vorher war Herr Haller Reisender in Sachen Sonnenfinsternis. Mit einem Tellurium ging er von Stammgruppe zu Stammgruppe und erklärte den Schülerinnen und Schülern die genauen Zusammenhänge. Dabei wurden auch Tag und Nacht sowie die Jahreszeiten erklärt und wiederholt. Viele Schüler brachten sehr viel Vorwissen ein. Sehr intensiv wurden auch die Gefahren beim direkten Blick in die Sonne besprochen.

Es wurde auch noch ein Würzburger Optiker gefunden, der – entgegen anderslautender Meldungen – noch genügend Sonnenfinsternis-Brillen auf Lager hatte. Die Schule kaufte genügend Brillen. Diese mussten aber am Freitag-Morgen noch fertig gebastelt werden.

Während der Sonnenfinsternis konnten die Schülerinnen und Schüler dann im Pausenhof die verschiedenen Phasen der Finsternis beobachten. Die Mittelgruppe hatte zusätzlich den Auftrag, den Ablauf tabellarisch und zeichnerisch zu dokumentieren.

Bei den meisten Beobachtern hinterließ dieses nicht alltägliche Naturschauspiel einen tiefen Eindruck.

Autor: Heinz Haller