„Tomaten und Erdbeeren wachsen bei uns im März, oder?“

Unter diesem Motto fand sich die Stammgruppe Berge am 6. Juli 2018 im Botanischen Garten Würzburg ein um sich von mehreren Studenten im LehrLernGarten verschiedenes Saisongemüse und dessen Zusammenhang im globalen Gefüge erklären zu lassen. Didaktisch schön aufbereitet mussten die Schüler zu Beginn eine Entscheidung fällen, welche der angebotenen Tomaten sie kaufen würden um die Hobbyköchin beim Anfertigen ihrer Tomatensuppe zu unterstützen. Im Laufe der Zeit bekamen die Schüler zu den jeweiligen Tomaten immer mehr Informationen, wobei einige ihre Entscheidung zum Kauf änderten. An mehreren Stationen wurden die Schüler von den Studenten anschließend in Empfang genommen und mit detaillierterem Wissen über die Zusammenhänge zwischen Anbau, Wachstum, Ernte, regional, biologisch, konventionellem Anbau, Produktsiegel und anderer wichtiger Inhalte informiert. Nebenbei hatten die Schüler auch die Möglichkeit den Botanischen Garten näher kennenzulernen und sich mit heimischen aber auch exotischeren Pflanzen zu beschäftigen.

Gegen Ende des dreistündigen Aufenthaltes mussten die Schüler sich nun erneut für eine Packung der bereitgestellten Tomaten entscheiden und viele haben ihre Erkenntnisse, die sie über die letzten Stunden erlangt hatten, mit in ihre Kaufentscheidung mit einfließen lassen. So haben die Schüler in einem tollen Umfeld und bei gutem Wetter an einem sehr interessanten und wichtigen Thema gearbeitet. Wir kommen wieder!