Zeit für uns

Am Pädagogischen Tag haben wir uns im Pädagogen-Team mit dem Thema „Unsere Jenaplan-Schule als Erziehungsschule“ befasst. Es ging vor allem darum, unsere Sichtweisen zu bestimmten Aspekten von Erziehung auszutauschen, einen Konsens zu finden sowie gemeinsame Ziele zu formulieren. Dabei haben wir zunächst an bereits Erarbeitetes angeknüpft und als konkretes Beispiel die pädagogische Gestaltung der sog. „Frühaufsicht“ betrachtet, also des Zeitraums von 07:30 Uhr bis zum eigentlichen Unterrichtsbeginn um 07:50 Uhr. Wie wollen wir diese „Zeit des Ankommens“ gestalten, so dass alle Beteiligten einen „guten Start in den Tag“ haben? Nach entsprechender Diskussion haben wir diesbezüglich einen gemeinsamen Rahmen festgelegt, nach dem sich alle richten können und sollen.

Daraufhin haben wir uns mit verschiedenen Fragestellungen zum Thema „Regeln“ auseinandergesetzt: „Warum brauchen wir Regeln?“, „Welche Regeln sind für uns wichtig?“, „Welche Rolle spielen die Erwachsenen (Pädagogen und Eltern) dabei?“, „Wie läuft es aktuell bei uns im Unterricht?“, „Was gelingt bereits ganz gut? Wo gibt es noch Schwierigkeiten?“, „Mit welcher Haltung begegnen wir den Schülern?“

Da wir uns darüber einig sind, dass das Verhalten von Kindern und Jugendlichen nicht nur durch gezielte Auseinandersetzung damit und Arbeit daran, sondern wesentlich ebenfalls von dem beeinflusst wird, was wir Pädagogen „ausstrahlen“, welche bewussten, aber vor allem auch unbewussten Signale wir aussenden, stellt sich natürlich die Frage, wie es uns mit unserer Rolle als Pädagogen an der Jenaplan-Schule geht. Wer sich bei der Arbeit „in seiner Rolle wohl fühlt“ ist authentisch, strahlt Sicherheit aus, kann auf andere wirken. An eine Diskussion anschließend hat jeder für sich formuliert, warum er/sie gerne in diesem Team als Pädagoge und Lehrer/in arbeitet. Daraufhin haben wir uns entschlossen, unsere Aussagen an einer Pinnwand im Haus zu veröffentlichen. Diese haben wir im Durchgang zum Sekretariat aufgestellt. An der gegenüberliegenden Wand haben wir für die Schüler die Möglichkeit geschaffen sich in entsprechender Weise zu äußern: „Warum wir gerne an der Jenaplan-Schule sind:“. Die ersten Kärtchen wurden bereits angeheftet…

Autor: S. Schubert

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA